Allgemein

MyCityButler agiert als Dienstleistungsunternehmen im Bereich Unterstützung im Alltag. Über entsprechende Marketing- und Vertriebsaktivitäten erhalten wir regelmäßig Kundenanfragen, die unseren Butlern zur weiteren Bearbeitung weitergeleitet werden. Zudem unterstützen wir unsere Butler mit zahlreichen administrativen Leistungen bei ihrer täglichen Arbeit, damit sich die Butler voll und ganz auf ihre Kernaufgaben bei ihren Kunden konzentrieren können. MyCityButler selbst bietet keine Unterstützungsleistungen im Alltag an. Unsere Butler sind weder Erfüllungs- noch Verrichtungsgehilfen von MyCityButler. Die Vertragsbeziehungen über die Erbringung von Dienstleistungen kommen ausschließlich zwischen Butler und Kunde zustande. Hierbei ist MyCityButler weder Stellvertreter noch Bote der Butler bzw. der Interessenten oder Kunden. 

Die Leistungen unserer Butler umfassen zahlreiche Unterstützungsleistungen im Alltag wie Gesellschaft leisten, Begleitung im Alltag, Hilfe im Haushalt und Organisation individueller Hilfen im Alltag, um Senioren und Menschen, die aus gesundheitlichen oder altersbedingten Gründen im Alltag eingeschränkt sind und Patienten nach einem Krankenhausaufenthalt oder Personen, die wegen einer Behinderung eingeschränkt sind, zu unterstützen, um ihren Alltag leichter zu machen und ihnen ein Leben mit mehr Freude und Selbstbestimmung zu ermöglichen sowie deren Angehörige zu entlasten. Interessenten können über MyCityButler passende Unterstützung finden. 

Die durch MyCityButler vermittelten Leistungen werden ausschließlich durch den Butler erbracht. Jeder unserer Butler ist selbständiger Unternehmer und Partner von MyCityButler, handelt auf eigene Rechnung und unterliegt bei der Erbringung der Leistungen keinerlei Weisungen von MyCityButler. 

Interessenten

MyCityButler hat sich zum Ziel gesetzt, Senioren im Alltag zu unterstützen, um ihren Alltag leichter zu machen und ihnen ein Leben mit mehr Freude und Selbstbestimmung zu ermöglichen sowie deren Angehörige zu entlasten. Zudem unterstützen wir alle Menschen, die aus gesundheitlichen oder altersbedingten Gründen im Alltag eingeschränkt sind und helfen Patienten nach einem Krankenhausaufenthalt oder Personen, die wegen einer Behinderung eingeschränkt sind. 

Derzeit bieten unsere Butler ihre Unterstützung im Alltag in Köln und Umgebung an. Wir planen aber, unseren Service in Zukunft auch in anderen Regionen anzubieten. 

Sie haben die Möglichkeit, Suchanfragen für Unterstützungsleistungen im Alltag mit Informationen zu Bedarf, Postleitzahl und Dringlichkeit an MyCityButler zu richten. Aufgrund dieser Angaben bemüht sich MyCityButler, Ihnen passende Dienstleister vorzuschlagen, schuldet Ihnen aber keinen Vermittlungserfolg. Sofern die Recherche erfolgreich war, schlägt MyCityButler Ihnen dann unverbindlich einen oder mehrere Butler vor. Nachdem Sie einen Butler ausgewählt und sich nach einem für beide Seiten erfolgreich verlaufenen Kennlerntermin für einen Butler entschieden haben, erfolgt eine schriftliche Beauftragung des Butlers durch Sie. Hierbei kommt ein Dienstleistungsvertrag zwischen Ihnen und dem Butler zustande. 

Im Regelfall benötigen wir 2-3 Werktage, um einen geeigneten Butler für Ihren Bedarf zu finden. Nachdem wir einen Butler für Sie gefunden haben, meldet sich dieser innerhalb von 2 Werktagen bei Ihnen, um weitere Details mit Ihnen zu besprechen. 

Trotz stetigen Ausbaus unseres Portfolios an Butlern kann dies in seltenen Fällen einmal passieren. Sollten wir keinen passenden Butler für Sie finden, können Sie jederzeit erneut eine Anfrage bei uns stellen. 

Ja, unsere Mindestbuchungsdauer beträgt 3 Stunden. 

Ihre Termine vereinbaren Sie direkt mit Ihrem Butler und können mit ihm ganz individuell vereinbaren, wann Sie sich eine Unterstützung wünschen. Hierbei pflegen wir eine gute und direkte Kommunikation mit unseren Butlern, um beiderseits eine verlässliche Planung zu gewährleisten und langfristig eine verbindliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit entstehen zu lassen. 

Der erste Termin ist bei uns ein Kennlerntermin und ermöglicht Ihnen, sich ein umfassendes Bild von Ihrem Butler und seine Dienstleistung zu machen. Dabei können Sie, sofern alles passt, auch alle weiteren Folgetermine miteinander abstimmen. Dieser Termin dauert ca. 30 Min. und ist für Sie völlig kostenlos. 

Gerne können Angehörige beim ersten Termin dabei sein, um sich auch persönlich davon überzeugen zu können, dass ihre Angehörigen sich in guten Händen befinden. Dies wird sogar von uns empfohlen, da es uns sehr wichtig ist, dass sich alle Beteiligten wohl fühlen. Zudem sind die Unterstützung und die Einschätzung der Situation durch eine weitere Person oft sehr hilfreich. 

Unsere Butler sind Menschen verschiedenen Alters mit viel Erfahrung aus langjähriger Tätigkeit als Fachkraft in der sozialen Betreuung. Sie verbindet alle das gleiche Ziel, Menschen mit Hilfebedarf und deren Angehörige im Alltag zu entlasten und ihnen neue Lebensfreude zu geben. Alle Butler durchlaufen einen mehrstufigen Qualtitätsprozess, in dem wir uns mehrfach davon überzeugen, dass es sich um eine vertrauenswürdige und fachlich qualifizierte Person handelt. 

Beim Einsatz in Familien kommt es immer mal vor, dass Sach- oder Personenschäden entstehen. Damit alle Butler von MyCityButler ausreichend gegen solche Schäden versichert sind, sehen wir für alle Butler eine Betriebs- und Berufshaftpflichtversicherung mit einer Versicherungssumme von mind. 3 Mio. Euro für Sach- und Personenschäden sowie 100.000 Euro für Vermögensschäden vor. 

Über MyCityButler werden zahlreiche Leistungen zur Unterstützung im Alltag angeboten, die durch unsere Butler erbracht werden. Hierzu gehört die Begleitung im Alltag, Gesellschaft leisten, Unterstützung im Haushalt und Organisation individueller Hilfen.

Nein, in der medizinischen Pflege können nur Pflegedienste und entsprechend ausgebildete Fachkräfte unterstützen. 

Kosten & Abrechnung

Kosten entstehen Ihnen erst, wenn die Leistung durch unseren Butler ordnungsgemäß erbracht worden ist. Ihre Anfragen telefonisch oder online sind für Sie völlig kostenfrei. 

Der durchschnittliche Endpreis unserer Butler liegt derzeit bei 31 € pro Stunde. Dieser richtet sich nach den in Anspruch genommenen Leistungen und der jeweiligen Qualifikation der Butler. Fahrzeiten und sonstige Nebenkosten für die Anfahrt unserer Butler sind in dem Preis bereits enthalten. Finden Fahrten z.B. zum Einkaufen oder zum Arzt während eines Einsatzes statt, so werden diese Fahrten mit 0,30 € je gefahrenen Kilometer berechnet. Zu beachten ist, dass unsere Mindestbuchungsdauer pro Einsatz 3 Stunden beträgt. 

Bei MyCityButler werden alle Leistungen in der Regel über Privatrechnungen abgerechnet. Das heißt, dass Sie die Leistungen unserer Butler selbst bezahlen müssen.

Sofern es sich bei den Leistungen unserer Butler um ein nach Landesrecht anerkanntes Angebot zur Unterstützung im Alltag (AnFöVO) handelt, steht dem Versicherten aus diesen Leistungen nach § 45b Abs. 1 Satz 3 Nr. 4 SGB XI der sogenannte Entlastungsbetrag zu, der über eine Abtretungserklärung seitens des Versicherten an den Butler dann direkt an diesen erstattet werden kann.

Die Leistungen unserer Butler können ab Pflegegrad 2 über Ihr Pflegegeld und das Budget der Verhinderungspflege finanziert werden. 

Das Pflegegeld ist eine finanzielle Leistung der Pflegeversicherung und die Höhe variiert abhängig vom Pflegegrad einer Person zwischen 316 und 901 Euro pro Monat. Diese wird gezahlt, wenn die Pflege selbst sichergestellt wird – zum Beispiel, wenn sie durch Angehörige erfolgt. Das Pflegegeld wird den Betroffenen von der Pflegekasse überwiesen. Sie können über die Verwendung des Pflegegeldes grundsätzlich frei verfügen und geben das Pflegegeld regelmäßig an die sie unterstützenden, versorgenden und betreuenden Personen als finanzielle Anerkennung weiter. Zudem ist es möglich, den Bezug von Pflegegeld mit der Inanspruchnahme von ambulanten Pflegesachleistungen (Hilfe von Pflegediensten) zu kombinieren (Kombinationsleistung). Wie Sie die Leistungen kombinieren können, erfahren Sie zum Beispiel im Pflegeleistungs-Helfer auf dieser Seite unter Ratgeber. In diesem Fall reduziert sich jedoch das ausgezahlte Pflegegeld prozentual im Verhältnis zur Inanspruchnahme von ambulanten Pflegesachleistungen. 

Macht die private Pflegeperson Urlaub oder ist sie durch Krankheit oder aus anderen Gründen vorübergehend an der Pflege gehindert, übernimmt die Pflegeversicherung die nachgewiesenen Kosten einer notwendigen Ersatzpflege für längstens sechs Wochen je Kalenderjahr, die sogenannte Verhinderungspflege, wenn die pflegebedürftige Person mindestens in Pflegegrad 2 eingestuft ist. Ein Anspruch auf Verhinderungspflege besteht jedoch erst, nachdem die Pflegeperson den pflegebedürftigen Menschen mindestens sechs Monate in ihrer häuslichen Umgebung gepflegt hat. Wird die Verhinderungspflege von Personen sichergestellt, die nicht mit der pflegebedürftigen Person bis zum zweiten Grade verwandt oder verschwägert sind und nicht mit der pflegebedürftigen Person in häuslicher Gemeinschaft leben, beläuft sich die Leistung auf bis zu 1.612 Euro je Kalenderjahr. Zudem können bis zu 50 Prozent dieses Leistungsbetrags für die Kurzzeitpflege (das sind bis zu 806 Euro im Kalenderjahr) für die Verhinderungspflege genutzt werden. Damit stehen bis zu 2.418 Euro im Kalenderjahr für die Verhinderungspflege zur Verfügung. 

Sofern es sich bei den Leistungen unserer Butler um ein nach Landesrecht anerkanntes Angebot zur Unterstützung im Alltag (AnFöVO) handelt, können Sie sich auch die hierfür entstehenden Aufwendungen von der Pflegekasse erstatten lassen. Dazu steht Ihnen zusätzlich zu dem oben genannten Budget seit dem 1. Januar 2017 ein monatlicher Entlastungsbetrag in Höhe von 125 Euro sowie eine bis zu 40-prozentige Umwidmungsmöglichkeit Ihres ambulanten Pflegesachleistungsanspruchs zur Finanzierung Ihrer Ausgaben zur Verfügung. 

Grundsätzlich stellt MyCityButler nur Privatrechnungen an den Kunden aus. Diese Ausgaben können Sie sich jedoch anschließend über einen externen Kostenträger erstatten lassen. Hierzu sollten Sie sich die Bewilligung durch den externen Kostenträger zunächst schriftlich bestätigen lassen, bevor Sie dort eine Erstattung Ihrer Aufwendungen beantragen. 

Sofern es sich bei den Leistungen unserer Butler um ein nach Landesrecht anerkanntes Angebot zur Unterstützung im Alltag (AnFöVO) handelt, steht dem Versicherten aus diesen Leistungen nach § 45b Abs. 1 Satz 3 Nr. 4 SGB XI der sogenannte Entlastungsbetrag zu, der über eine Abtretungserklärung seitens des Versicherten an den Butler dann direkt an diesen erstattet werden kann. 

Das Pflegegeld wird von der Pflegekasse auf das Konto der pflegebedürftigen Person überwiesen, sofern die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind. Die pflegebedürftige Person muss: 

  • mindestens den Pflegegrad 2 haben 
  • eine eingetragene Pflegeperson bei der Krankenkasse haben (d.h. eine angehörige Person, die die Pflege übernimmt) 
  • zu Hause gepflegt werden 

Sind diese Voraussetzungen gegeben und werden die Pflegesachleistungen oder die Kombinationsleistungen nicht genutzt, dann kann das Pflegegeld zu 100% beansprucht werden. 

Die Verhinderungspflege ist ein Jahresbudget und kann der pflegebedürftigen Person nicht ausgezahlt werden. Auf die Verhinderungspflege besteht Anspruch, wenn die pflegebedürftige Person: 

  • mindestens den Pflegegrad 2 hat 
  • von einer bei der Krankenkasse eingetragenen Pflegeperson seit mindestens sechs Monaten in ihrer häuslichen Umgebung gepflegt worden ist 

Zudem muss die Verhinderungspflege von Personen sichergestellt werden, die nicht mit der pflegebedürftigen Person bis zum zweiten Grade verwandt oder verschwägert sind und nicht mit der pflegebedürftigen Person in häuslicher Gemeinschaft leben. 

Grundsätzlich besteht die Beantragung der Verhinderungspflege aus vier Schritten: 

1. Bitten Sie Ihre Krankenkasse um Zusendung des Antrags auf Verhinderungspflege oder laden Sie das Formular von der Website Ihrer Krankenkasse herunter. 

2. Füllen Sie das Formular aus und schicken Sie es an Ihre Krankenkasse. 

3. Warten Sie die Bestätigung der Krankenkasse auf Übernahme der Verhinderungspflege ab. 

4. Reichen Sie nun monatlich unsere Rechnungen bei Ihrer Krankenkasse ein und lassen Sie sich den Betrag erstatten. 

Wichtiger Hinweis: Idealerweise beantragen Sie eine stundenweise Verhinderungspflege, damit die Pflegeversicherung unsere Rechnungen auch problemlos erstattet. 

Kunden

Nachdem wir einen Butler für Sie gefunden haben, meldet sich dieser innerhalb von 2 Werktagen bei Ihnen, um weitere Details mit Ihnen zu besprechen 

Es kann in seltenen Fällen leider auch mal vorkommen, dass Sie beim Kennlerntermin feststellen, dass der von uns für Sie ausgewählte Butler nicht optimal zu Ihnen passt. Sollte dies der Fall sein, bitten wir Sie, uns telefonisch oder per E-Mail zu kontaktieren, damit wir schnellstmöglich für Sie eine andere passende Lösung finden können. 

Grundsätzlich ist Ihr erster Ansprechpartner für alle Terminvereinbarungen Ihr Butler. Möchten Sie einen Termin absagen oder verschieben, dann melden Sie sich bitte schnellstmöglich telefonisch oder per E-Mail direkt bei ihm. Die Kontaktdaten Ihres Butlers finden Sie in der Bestätigungs-E-Mail, die wir Ihnen zugesendet haben. 

In diesem Fall bitten wir Sie, uns schnellstmöglich telefonisch oder per E-Mail zu kontaktieren, damit wir einen Ersatz für Ihren Butler finden können. Da wir in ständigem Kontakt mit unseren Butlern stehen, sorgen wir für Urlaubszeiten rechtzeitig für einen Ersatz. In allen anderen Fällen bemühen wir uns darum, kurzfristig einen Ersatz für Ihren Butler zu finden, können dies aber nicht garantieren. 

  • Qualifizierte und langjährig erfahrene Butler
  • Flexible und bedarfsgerechte Verfügbarkeit der Butler
  • Unsere Butler können einmalig oder regelmäßig beauftragt werden
  • Zuverlässige Vertretungsregelungen bei Krankheit oder Urlaub eines Butlers
  • Einfache Abrechnung mit allen Krankenkassen und privaten Krankenversicherungen
  • Unterstützung beim Umgang und Schriftwechsel mit Krankenkasse und Pflegeversicherung
  • Kostenlose Beratung zu den Leistungen der Pflegeversicherung zur Finanzierung der Unterstützung im Alltag
  • u. v. m.

Butler

Unsere Butler sind Business Partner von MyCityButler und arbeiten auf selbständiger Basis in Form eines Gewerbes mit uns zusammen. Hierbei setzen unsere Business Partner ihren Stundensatz, Arbeitszeiten und -dauer sowie den Arbeitsort selber fest und stellen nach geleisteter Dienstleistung ihren Kunden eine Rechnung. 

Ja! Für die Zusammenarbeit mit MyCityButler muss ein Gewerbe angemeldet werden. 

Für alle Butler übernimmt MyCityButler neben zahlreichen anderen Leistungen die Rechnungsschreibung. Zu Beginn eines jeden Monats erstellt MyCityButler für alle Butler die Rechnungen für deren Kunden in deren Namen. Hierzu benötigt MyCityButler lediglich die von den Kunden unterschriebenen Leistungsnachweise mit den erbrachten Leistungen und Stunden. 

MyCityButler erbringt als Dienstleistungsunternehmen für seine Butler zahlreiche Serviceleistungen, damit sich die Butler voll und ganz auf ihre Kernaufgaben bei ihren Kunden konzentrieren können.

Die Serviceleistungen von MyCityButler umfassen:

  • IT
  • Vertrieb & Marketing
  • Vertragsmanagement
  • Forderungsmanagement und Mahnwesen
  • Rechnungsschreibung und Abrechnung mit Krankenkassen
  • Zurverfügungstellung von Werbemitteln und Formularen
  • Vertretungsregelungen bei Krankheit und Urlaub der Butler
  • Unterstützung bei der Existenzgründung und behördlichen Registrierung gem. AnFoeVO
  • u. v. m.
  • Regelmäßige Übermittlung von neuen Kundenanfragen
  • Attraktives Einkommen als selbständiger Seniorenbetreuer
  • Unterstützung bei allen Themen rund um die Selbständigkeit
  • Weitestgehende Entlastung von lästigen Verwaltungsarbeiten
  • Zuverlässige Vertretungsregelungen bei Krankheit und Urlaub des Butlers
  • Kompetente und tatkräftige Unterstützung beim Aufbau der Selbständigkeit
  • Regelmäßiger Austausch mit anderen Selbständigen in der Seniorenbetreuung
  • Fachliche Begleitung bei der behördlichen Registrierung des eigenen Angebotes zur Unterstützung im Alltag gem. AnFoeVO
  • u. v. m.

Ja! Alle unsere Butler durchlaufen einen mehrstufigen Prüfungsprozess, bevor sie mit Familien und Haushalten in Kontakt treten können. Jeden einzelnen Butler lernen wir persönlich kennen und fordern neben der Überprüfung der Personalien (Vorlage einer Ausweiskopie) auch von jedem Butler ein aktuelles und einwandfreies erweitertes Führungszeugnis. Darüber hinaus ist die jeweilige Tätigkeitserlaubnis (Gewerbeschein), Qualifikationsnachweise, eine Steuernummer und soweit erforderlich eine Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis vorzulegen. Unsere Butler verfügen über viel Erfahrung aus langjähriger Tätigkeit als Fachkraft in der sozialen Betreuung im Bereich der angebotenen Dienstleistungen und können in der Regel Qualifikationsnachweise wie z.B. Ausbildungs- und Fortbildungsnachweise, Erste-Hilfe-Kurse oder Zertifikate für die Betreuung von Demenzkranken oder für die Betreuungsarbeit in stationären Pflegeeinrichtungen nach §43b und 53c SGB XI etc. vorlegen. 

Da alle Butler selbständig sind, können Sie neben Arbeitszeit und Ort auch selbst bestimmen, wann sie Urlaub machen möchten. Hierbei schätzen wir jedoch eine gute Kommunikation und begrüßen es, über die Urlaubspläne unserer Butler frühzeitig informiert zu werden, damit rechtzeitig für Ersatz bei den Kunden gesorgt werden kann. Für den Krankheitsfall gilt dasselbe. 

Grundsätzlich suchen wir motivierte, engagierte und zuverlässige Seniorenbetreuer und Alltagshelfer mit einer starken Persönlichkeit und viel geschäftlichem Ehrgeiz, die Senioren und hilfebedürftige Menschen oder ihre Angehörigen in selbständiger Tätigkeit unterstützen möchten. Wesentlich für eine Zusammenarbeit mit uns ist, dass viel Erfahrung aus langjähriger Tätigkeit als Fachkraft in der sozialen Betreuung nachgewiesen werden kann. Zudem setzen wir voraus, dass unsere Butler bereits selbständig tätig oder bereit sind ein Gewerbe anzumelden, keinen Eintrag im erweiterten Führungszeugnis haben und sehr gute Deutschkenntnisse mit einwandfreien Umgangsformen besitzen. 

Nein, unsere Butler benötigen zur Leistungserbringung aber viel Erfahrung aus langjähriger Tätigkeit als Fachkraft in der sozialen Betreuung und Empathie im Umgang mit Senioren und hilfebedürftigen Menschen. 

Dies ist nur im Rahmen einer Anstellung bei einem unserer Butler möglich. Diese Nebentätigkeit sollte jedoch nicht mehr als 20 Stunden pro Woche umfassen und das erzielte Einkommen nicht höher als das Haupteinkommen sein. 

Bewerbung

Ausgehend von der Online-Bewerbung überprüfen wir alle Angaben, lernen uns gegenseitig kennen und starten bei beidseitigem Interesse und nach Prüfung aller eingereichten Dokumente die Zusammenarbeit. 

Ein Gewerbe kann gegen eine Verwaltungsgebühr von 26 € persönlich beim Gewerbeamt beantragt werden. Hierzu informieren wir unsere Butler in unserem Interview sehr ausführlich. 

Beim Einsatz in Familien kommt es immer mal vor, dass Sach- oder Personenschäden entstehen. Damit alle Butler von MyCityButler ausreichend gegen solche Schäden versichert sind, sehen wir für alle Butler eine Betriebs- und Berufshaftpflichtversicherung mit einer Versicherungssumme von mind. 3 Mio. Euro für Sach- und Personenschäden sowie 100.000 Euro für Vermögensschäden zu günstigen Konditionen vor. Alle anderen Versicherungen wie z.B. Kranken- und Rentenversicherung müssen privat getragen werden. 

Verdienst

Unsere Butler bestimmen ihre Preise selber. Bei der Kalkulation der individuellen Stundensätze unter Berücksichtigung der voraussichtlichen Kosten sollte neben der eigenen Qualifikation und Erfahrung in der Betreuung und Alltagsunterstützung ebenso die zu erbringenden Leistungen als auch die Servicegebühr von MyCityButler in Höhe von 15 bis 20 % vom Netto-Umsatz berücksichtigt werden. Der durchschnittliche Stundensatz unserer Butler liegt derzeit bei 25 €.

Als selbständiger Butler bei MyCityButler braucht man sich nicht um die Rechnungsstellung zu kümmern. Das übernimmt MyCityButler. Am Ende jeden Monats werden die vom Butler und dem Kunden unterschriebenen Leistungsnachweise im Original an MyCityButler übermittelt. MyCityButler erstellt dann die Rechnungen im Namen der Butler an deren Kunden, die diese dann direkt an den Butler bezahlen oder der Butler rechnet die erbrachten Leistungen direkt mit der Krankenkasse ab. 

Die Leistungen von MyCityButler werden über eine Servicegebühr zwischen 15 und 20 % vom Netto-Umsatz zzgl. gesetzlicher MwSt. monatlich abgerechnet.

Beispielrechnung:
Ein Butler legt als individuellen Stundensatz 16,00 € fest. Der Butler wird von einem Kunden für 1 Stunde beauftragt. Die mit MyCityButler vereinbarte Servicegebühr beträgt 20 % vom Rechnungsbetrag. In diesem Fall erhält der Kunde eine Rechnung in Höhe von 20,00 € zzgl. gesetzlicher MwSt. und der Butler muss davon 4 € zzgl. gesetzlicher MwSt. an MyCityButler abführen.

Über entsprechende Marketing- und Vertriebsaktivitäten erhalten wir regelmäßig Kundenanfragen, die wir individuell bearbeiten und dann unseren Butlern, deren Profile am besten auf die jeweiligen Anfragen passen, per E-Mail zuschicken. Der Butler vereinbart dann einen Kennlerntermin mit dem Kunden, damit dieser sich ein umfassendes Bild von dem Butler und seiner Dienstleistung machen kann. Sofern alles passt, erfolgt die Aufnahme einer Vertragsbeziehung über die Erbringung von Dienstleistungen zwischen Butler und Kunde sowie die Abstimmung der Folgetermine. 

In der Regel arbeiten unsere Butler ca. 30-40 Stunden in der Woche. Da unsere Butler selbständig sind, können sie selbst entscheiden, wie viele Stunden sie arbeiten möchten. 

Umsatzsteuer – Wenn der Umsatz des Gewerbes im vergangenen Jahr nicht mehr als 17.500 Euro betrug und im laufenden Jahr nicht mehr als 50.000 Euro betragen wird, fällt keine Umsatzsteuer an. 

Gewerbesteuer – Wenn der Gewinn (Einnahmen abzgl. Ausgaben) des Gewerbes jährlich nicht mehr als 24.500 Euro beträgt, fällt keine Gewerbesteuer an. 

Einkommensteuer – Auf die Einkünfte aus Gewerbebetrieb muss gemäß § 15 EStG Einkommensteuer gezahlt werden. Gemäß Einkommensteuer Splittingtabelle 2018 sind Einkommen bis 18.099 € steuerfrei. 

Hinweis: Die obigen Informationen zum Thema – Steuern erfolgen ohne Gewähr und dienen nicht der Hilfeleistung und Beratung in Steuersachen!